Katzen-Zitate

Das kleinste Katzentier ist ein Meisterwerk.
Leonardo da Vinci
 

Wirklich großartig ist, dass es Katzen in allen Varianten gibt. Man findet sie passend zu jeder Einrichtung, jeder Art der Persönlichkeit und der Laune. Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freiesten Seelen der Welt.
Eric Gurney
 

Es gibt zwei Möglichkeiten, vor dem Elend des Lebens zu flüchten: Musik und Katzen.
Albert Schweitzer
 

Ein Hund sitzt neben Dir, während Du arbeitest. Eine Katze sitzt auf Deiner Arbeit.
Pam Brown
 

Es gibt kaum Leute die Katzen nicht lieben, sondern nur Leute die Katzen nicht kennen.
Audry A. Hayes
 

Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze von Anbeginn an absolut einzigartig.
Jenny de Vries
 

Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man eine Maus oder ein Mensch ist.
Max O’Rell
 

Meine Katzen haben regelmäßig alle Auseinandersetzungen darüber, wo man Krallen wetzen darf oder nicht, für sich entschieden.
Henning Mankell
 

Wenn ich mit meiner Katze spiele, wer kann da sagen, wer zu wessen Belustigung dient?
Michele de Montaigne
 

In den meisten Betten haben bis zu sechs Katzen Platz. Ohne den legitimen Besitzer bis zu zehn.
Stephen Baker
 

Die Katze ist das einzige vierbeinige Tier, das dem Menschen eingeredet hat, er müsse es erhalten, es brauche aber dafür nichts zu tun.
Kurt Tucholsky
 

Erziehung bei Katzen ist ganz einfach - nach wenigen Tagen machst Du das, was sie wollen.
G. Cooper
 

Hat man eine Katze geschimpft und schaut man sie dann an, so wird  man von dem hässlichen Argwohn befallen, sie könnte vielleicht jedes einzelne Wort verstanden haben. Jedenfalls macht sie ein Gesicht, als hätte sie alles genauestens notiert - um später darauf zurückzukommen.
Charlotte Gray
 

Katzen sitzen immer an der falschen Seite einer Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein - lässt man sie rein, wollen sie raus.
Unbekannter Autor
 

Für eine Katze gibt es keinen triftigen Grund, einem anderen Tier zu gehorchen - auch wenn es auf zwei Beinen steht.
Sarah Thompson
 

Einen Hund kann man sich halten, aber die Katze, die hält sich Menschen, weil sie findet, dass ihre Leute recht nützliche Haustiere sind.
George Mikes
 

Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: Durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
Ernest Hemingway
 

Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.
Paul Gray
 

Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unglaubliche Summe.
Rainer-Maria Rilke
 

Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca
 

Katzen sind viel schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen.
Jeff Valdez
 

Ein Hund tut uns schön, aber der Katze müssen wir schöntun.
Der Hund ist ein Angestellter, die Katze ein freier Mitarbeiter.
George Mikes
 

Ich habe die Philosophen und die Katzen studiert. Doch die Weisheit der Katzen ist letztlich um ein Weites größer.
Hippolyte Taine
 

Wenn man sich mit einer Katze einlässt, riskiert man lediglich, bereichert zu werden.
Sidonie-Gabriell Colette
 

Katzen sind wilde Mädchen, immer auf der Jagd, oft schlecht gelaunt. Kater sind Liebhaber. Kater ersetzen Ehemänner und Geliebte. Kater kommen mit leuchtenden Augen nach Hause, werfen uns eine Maus vor die Füße und gurren: “Da, Schönste, näh Dir ein Krägelchen!”
Elke Heidenreich
 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Testament einer Katze

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
um ihr Heim und alles, was sie haben,
denen zu hinterlassen, die sie lieben.
Ich würde auch solch’ ein Testament machen,
wenn ich schreiben könnte.

Einem armen, sehnsuchtsvollen einsamen Streuner
würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,
meinen Napf, mein kuscheliges Bett,
mein weiches Kissen, mein Spielzeug
und den so geliebten Schoß,
die sanft streichelnde Hand,
die liebevolle Stimme,
den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
die Liebe, die mir zu guter Letzt
zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,
gehalten im liebendem Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sag’ bitte nicht:
“Nie wieder werde ich ein Tier haben,
der Verlust tut viel zu weh!”
Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus
und gib’ ihr meinen Platz.

Das ist mein Erbe.
Die Liebe, die ich zurücklasse, ist alles,
was ich geben kann.

Margaret Trowton